Vercoma GmbH

i.L. (ab 1.1.2018)

Am Friedrichshain 22
D-10407 Berlin
office [at] vercoma.de
tel.: +49-30-2947772
fax. +49-30-68056521

Unsere aktuelle Umfrage

Wie sehen Sie die Zukunft Russlands?
 
News

Die VERCOMA GmbH informiert hier aktuell und fundiert über die wirtschaftliche Entwicklung in Russland. Neben Neuigkeiten zum wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Geschehen werden Hintergrundberichte und Fachbeiträge veröffentlicht.



Osteuropa kurbelt deutschen Export an

Pressemitteilung
Berlin, den 27. Oktober 2016
Osteuropa kurbelt deutschen Export an – Wirtschaftskonferenz in Budva
Weiter hohe Nachfrage in Südosteuropa/ Handel mit der Ukraine gewinnt an Tempo/ Russland-Exporte beenden lange Schwächephase
Die deutschen Exporte nach Osteuropa haben im Monat August 2016 kräftig angezogen. Insgesamt stiegen die deutschen Lieferungen in die 21 vom Ost-Ausschuss betreuten Länder gegenüber dem August 2015 um fast 16 Prozent. Ungebrochen lebhaft ist die Nachfrage nach deutschen Waren in Südosteuropa: In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres stiegen die Ausfuhren dorthin um zehn Prozent. „Die deutsche Exportwirtschaft profitiert weiterhin vom kräftigen wirtschaftlichen Aufschwung in Südosteuropa und dessen engerer Anbindung an die EU. Die weitere Integration der Region, die der Ost-Ausschuss etwa mit der regionalen Wirtschaftskonferenz in Montenegro in dieser Woche unterstützt, kann hier zusätzliche Impulse geben“, kommentiert Ost-Ausschuss-Geschäftsführer Harms vor seiner Abreise nach Montenegro die aktuellen Zahlen.
Weiterlesen...
 
Russland-Update


September / 2016
Zahlen, Daten & Fakten zur russischen Wirtschaft und
den deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen

Die russische Wirtschaft steckt 2016 im zweiten Jahr in Folge in
einer Rezession. Das Land hat in den vergangenen Jahren zu wenige
Anstrengungen unternommen, seine Wirtschaft unabhängig von
den volatilen Rohstoffmärkten aufzustellen.

Weiterlesen...
 
1. Halbjahr 2016: Deutsche Exporte nach Osteuropa steigen stärker als Gesamtausfuhr

Berlin, den 29. August 2016
1. Halbjahr 2016: Deutsche Exporte nach Osteuropa steigen stärker als Gesamtausfuhr
Südosteuropa als Wachstumslokomotive/ Bodenbildung bei den Russland-Exporten in Sicht/ Ausfuhren in die Ukraine steigen um fast ein Drittel
Erstmals seit dem Rekordjahr 2012 wachsen die deutschen Exporte in die vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft betreuten Länder wieder stärker als die deutschen Ausfuhren insgesamt. Dies ergab die Auswertung der aktuellen Daten des Statistischen Bundesamts durch den Ost-Ausschuss. Während die deutschen Gesamtausfuhren im ersten Halbjahr 2016 moderat um 1,5 Prozent zulegten, wuchsen die Exporte in die 21 Länder des Ost-Ausschusses demnach im Schnitt um 3,3 Prozent. „Es geht endlich wieder aufwärts“, sagte Ost-Ausschuss-Geschäftsführer Michael Harms zu den aktuellen Zahlen: „Nach zwei rabenschwarzen Jahren geht eine lange Durststrecke zu Ende. Osteuropa ist und bleibt ein Chancenraum für die deutsche Wirtschaft und gewinnt als Absatzmarkt wieder an Gewicht.“ Im Gesamtjahr 2015 waren die deutschen Lieferungen in die 21 Ost-Ausschuss-Länder noch um fast zwölf Prozent zurückgegangen, während der deutsche Export insgesamt um gut sechs Prozent gestiegen war.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 15